Neue Flatrates braucht das Land!

Inzwischen gibt es ja für alles mögliche Flatrates. Für Musik, Internet, Telefon, Filme und vieles mehr. Sogar Saufen kann man zum Festpreis. Aber was ist mit Flatrates für die wirklich wichtigen Dinge im Leben?

Ich bräuchte zum Beispiel dringend eine Flatrate für Staubsaugerbeutel. Es ist kaum vorstellbar, welche Krümelberge ein durchschnittliches Kleinkind produziert. Morgens fallen die ersten Bröckchen des Frühstücksbrotes auf den Boden. Im Laufe des Tages gesellen sich Reiswaffel-, Zwieback- und Kuchenkrümel dazu. Da ist so ein Beutel im Nu voll.

imageEbenfalls gerne nehmen würde ich eine Flatrate für Kinderschuhe. Für Betrag X im Jahr bekomme ich immer dann neue Schuhe, wenn sich die Schuhgröße geändert hat. Also ca. alle zwei Monate. Oder was wäre eine Hosenflatrate praktisch! Jede zerschlissene Hose kann ich in eine neue eintauschen. Da ist die Schlagzahl noch höher als bei den Schuhen.

Außerdem benötige ich noch eine Waschpulverflatrate. Da die Zeiten vorbei sind, in denen man den Kindern eine Dreckshose bzw. eine Kittelschürze überzog und diese dann erst am Samstag in die Wäsche kam, um den Sonntagsstaat anzuziehen, läuft bei uns ununterbrochen die Waschmaschine. Damit die Jungs auch immer hübsch adrett sind. Ein Zustand, der ohnehin spätestens nach dem Frühstück schon Geschichte ist. Waschpulver soviel das Herz begehrt – tolle Sache!

Und nichts zu vergessen eine Gartenhäuschenflatrate. Damit kaufe ich mir den Dienst, dass jeden Abend einer zum Aufräumen kommt, der alle 35 Fahrzeuge, mehrere Kilo Sandspielzeug und ungefähr 15 – 20 Bälle (abhängig davon, wieviele uns von den Nachbarn noch nicht zurückgeworfen wurden); also jemand, der all das jeden Abend wieder im Gartenhäuschen verstaut. Theoretisch könnten das die Kinder ja auch selber machen, aber leider vergesse ich es immer und es fällt mir erst wieder ein, wenn ich mit Feierabendbier auf der Terrasse stehe und mir die Bescherung ins Auge fällt.

Da ich zwei Jungs habe, fände ich auch eine Notaufnahmen- bzw. Kinderarztflatrate extrem reizvoll. So eine Art Zehnerkarte vielleicht, die man immer dann einlösen kann, wenn Blut in Strömen läuft.

Und wenn wir gerade dabei sind, nähme ich auch noch gleich eine Läusemittelflatrate dazu.

Bestimmt habe ich noch ganz viel vergessen. Wo sind diese Angebote? Das ist eine Marktlücke! Alle Unternehmer, Wagemutige, Spekulanten und Wohltäter möchten diesen Post bitte als Aufforderung verstehen und den Flatratemarkt schnellstmöglich den tatsächlichen Gegebenheiten anpassen. Ich werde dann auch treue Kundin – versprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s