Man sollte immer einen Künstlernamen parat haben

Offenbar führen die Kinder, obwohl ich das Gefühl habe, dass sie mir IMMER am Bein kleben, noch ein geheimes Zweitleben. Nur so kann kann es möglich sein, dass bisweilen Dinge passieren, die mir komplett rätselhaft sind.

Eines dieser „Dinge“ ist die Tatsache, dass unsere Nr. 2 Wolli genannt wird. Und diejenigen Leser, die den richtigen Namen des Kindes kennen, werden sich jetzt hoffentlich genauso wundern wie ich. Wie es zu diesem Künstlernamen kam, kann ich leider hier nicht erzählen, denn es ist mir völlig schleierhaft. Für mich beginnt die Geschichte mit dem Tag, an dem Nr. 1 anfing seinen Bruder „Oliver“ zu nennen. (Und diejenigen Leser, die den richtigen Namen des Kindes kennen, werden sich jetzt hoffentlich wieder wundern, so wie ich mich wunderte.)

Und komischerweise reagierte Nr. 2 völlig selbstverständlich mit einem fröhlichen „Ja?“. Als hätte er nie einen anderen – von seinen Eltern liebevoll ausgewählten – Namen besessen. Ich fragte nach, was es damit auf sich habe, bekam aber keine Antwort. Also überlegte ich, welche Gestalt aus Büchern oder Filmen wohl Oliver heißt. Oder andere Kinder? Nachbarn?? Hunde von Nachbarn??? Mir fiel niemand ein. Doch Oliver blieb.

Ich war einigermaßen genervt, denn gefälligst suchen die Eltern die Namen der Kinder aus. Bei allem wollen die Blagen mitdiskutieren, aber der Name war bisher unantastbar. Den haben wir einfach bestimmt. So! Wo kommen wir denn hin, wenn uns auch noch dieser Spaß genommen wird? Die Brut kann sich ja später mal an den eigenen Kindern rächen. So funktioniert das. Aber einfach mittendrin den Namen wechseln? Nein, das gilt nicht!

Dieser Argumentation konnten meine Kinder irgendwie nicht folgen und blieben ungerührt bei Oliver. Und wie das mit Namen so ist, wurde aus Oliver irgendwann Olli. Und weil Olli gerne reimt, sang er Olli-Wolli vor sich hin. Und weil Nr. 1 das lustig fand, übernahm er sofort diese neuerliche Namensänderung. So wurde aus Nr. 2 Wolli.

Aber was echt schräg ist: Wir Eltern haben uns anstecken lassen und nennen dieses Kind inzwischen auch Wolli. Und das ist der Punkt, über den ich mir wirklich Sorgen mache… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s