Zero Waste – Tag 34

Wie angekündigt kommt heute noch ein bisschen was zum Reinigen. Und zwar geht es um das gute alte Hausmittel Essig. Er hat desinfizierende Wirkung und bekämpft sogar Schimmel. Er macht Gläser und Fensterscheiben klar und die Wäsche weich.

Ok, er riecht ein bisschen streng. Aber beim Essigreiniger haben wir uns da ja auch einfach mit ein paar Tropfen eines ätherischen Öls geholfen. Essig bekommt man in jedem Supermarkt, allerdings in den meisten Fällen in Plastikflaschen. Ich kaufe immer den in Glasflaschen, die ich entweder im Anschluss weiter verwende oder eben ins Altglas gebe. Heute habe ich erfahren, dass es in manchen Biomärkten sogar Essig in Pfandflaschen gibt. Das ist natürlich noch besser. In Unverpackt-Läden kann man ihn vermutlich einfach abfüllen. Leider ist keiner in meiner Nähe, aber in Witten und Essen sind welche im Aufbau! Und natürlich gibt es ja die Essig-Essenz. Diese sollte nur verdünnt angewendet werden. Fürs Putzen reicht das.

Und für folgende Zwecke nutze ich sie außerdem auch. Zunächst gebe ich sie (in verdünnter Form) als Klarspüler in die Geschirrspülmaschine. Ebenso in die Kammer für den Weichspüler in der Waschmaschine. Weichspüler ist extrem umweltbelastend und reizt darüber hinaus die Haut. Die Duftstoffe sind völlig überdosiert und benötigen Zusatzstoffe, damit sie auch an der Wäsche haften können. Denn ansonsten würden sie schnell verfliegen. Genauso übrigens wie der Essiggeruch. Den riecht man eigentlich nur, wenn man die Wäsche aus der Maschine holt. Der Duft ist sehr flüchtig. Jedenfalls hat mir noch niemand gesagt, dass ich nach Essig rieche. 🙂

Auch als Entkalker ist Essig oder Essigessenz wunderbar geeignet. Und vor allem ungiftig. Fliesen im Bad und Armaturen (Achtung bei beschichteten) kann man zum Glänzen bringen. Und ein Schuss davon ins Wasser beim Fensterputzen verhindert Streifen.

Falls mal irgendwo Schimmel auftaucht, oder die Gefahr von Schimmelbildung gegeben ist, kann Essig ebenfalls genutzt werden. Die Fugen im Bad oder auch der gründliche Putz des Kühlschrankes sind da so Fälle.

Ihr seht also, dass man nie genug Essig im Haus haben kann. Und bestimmt gibt es noch viele weitere Verwendungsmöglichkeiten. Bitte gerne in den Kommentaren posten! Doch für heute haben wir genug geputzt. Beim nächsten Mal kümmern wir uns wieder um den Einkauf.

Bis morgen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s